Das Mikhailovsky-Theater in Sankt Petersburg, im 19. Jahrhundert auch Théâtre Michel, im 20. Jahrhundert lange Kleines Opernhaus, ist neben dem Mariinsky-Theater das bedeutendste Opernhaus der Stadt. Es wurde 1833 erbaut.

Das Haus wurde im 19. Jahrhundert überwiegend von französischen Schauspiel- und Opernensembles bespielt, war in den 1920er Jahren eine wichtige Experimentierstätte für das sowjetische Musiktheater und verfügt seit 1933 über eine eigene Ballettkompanie.

DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish