Das Ferienlager

 

In den späten siebziger Jahren am Ufer des Flusses Ordezh in der Nähe von Rozhdestveno öffneten die Kinder der Arbeiter des Roten Dreiecks und Jugendliche aus Internatsschulen und Waisenhäusern die Türen des Lagers Cosmonaut. Im malerischen Wald, im Lager gab es mehrere dreistöckige Gebäude, einen Raum mit einer Versammlungshalle, Speisesäle und sogar einen großen Pool mit vier Schwimmbahnen. Überall im Ferienlager waren Mosaiken, die die Helden der Sowjetzeit zeigten, die sich zische den Tannen versteckten. Die Fenster waren mit Buntglas verziert.

Studenten der staatlichen Universität von Stankt Petersburg, die sich aus pädagogischen Teams zusammensetzten, beschäftigten sich mit der Ausbildung der Kinder. Das Ferienlager funktionierte lange Zeit erfolgreich. Jeden Sommer kamen hunderte von Kindern und Jugendlichen in Cosmonaut zur Ruhe. Heute ist das Lager aufgegeben, und das Jahrhundert lebt in Vergessenheit weiter. Im Großen und Ganzen sind die Gebäude noch weit von einem Notfall entfernt.


 
f2

 
f3

 
f5

 
f4

 
f1
 
 
 

DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish